Bausteine aus unserem Konzept

 

Freispiel

 

Für Kinder ist eigenständiges Spielen wichtig, um Sinnesorgane zu trainieren, Fertigkeiten zu erwerben oder ihre Phantasie auszuleben. Wir möchten die Persönlichkeitsentfaltung der Kinder aktiv begleiten, indem wir sie stets beobachten und vor diesem Hintergrund zum Spiel anleiten und individuell fördern. Je nach Alter und Persönlichkeit fördern wir das Sozialverhalten der Kinder, indem wir die Interaktion anregen und in Konfliktsituationen regulierend einschreiten. In unserem Gesamtkonzept, das Sie in schriftlicher Form in unserer Einrichtung erhalten können, stellen wir Ihnen ausführlich vor, was wir unter „Freispiel“ verstehen.

 

 

 

Angebote und Aktivitäten

 

Für das Wohlbefinden eines Kindes sind Strukturen, Regeln und Rituale von großer Bedeutung. Ein geplanter und abwechslungsreicher Tagesablauf mit wiederkehrenden Elementen gibt Kindern unserer Altersgruppe Sicherheit, Orientierung und Halt. Von uns geplante Aktivitäten und Angebote machen jeden Tag zu einem spannenden Erlebnis.

 

Folgende Angebote und Aktivitäten erleben die Kinder:

 

 Feste und Feiern: Weihnachtsfeier, Karneval, Oster  Überraschungsfest,Sommerfest, Abschiedsfest . . .


  „Geburtstagsfeiern: individuelle Geburtstagsfeiern mit der

           Gesamtgruppe in  gemütlicher Runde


  „Freispielangebote: Kneten, Kleistern, Schnipseln, Malen,

           Basteln, Puzzeln, Bauen, Bewegung . . .


  „Spielkreise: Fingerspiele, Lieder, kleine Geschichten,

           Bewegungsspiele . . .


  „Kleingruppenangebote: Bilderbuchbetrachtung,

           hauswirtschaftliche Angebote, Bastelaktionen . . .


  „Apfelwochen: Spiele, Lieder und Aktionen zum Thema „Apfel“


  „Drachi: Motivation zur Zahnpflege und zahngesunder Ernährung 

           durch eine ZMP ... und vieles mehr!

 

Ausführlichere Informationen erhalten Sie im Menüpunkt „Aktivitäten und Angebote“.

 

  

Bewegung

 

Auch im Außenbereich hat das Freispiel für uns einen sehr hohen Stellenwert in der Arbeit mit ihren Kindern. Neben der Begegnung mit der Natur ist uns die körperliche Bewegung sehr wichtig, denn sie fördert nicht nur die Motorik der Kinder, sondern auch die geistige Entwicklung.

 

Das Gelände hierfür ist so angelegt, dass die Kinder ihre eigenen körperlichen Fähigkeiten erfahren, sowie den Körper spüren und erleben können. Das „Eigene Tun“ und der individuelle Bewegungsdrang stehen im Vordergrund. Durch die unterschiedlichen Bereiche – Sandkasten, Hügelrutsche, Klettergerüst, Wippe, Schaukel und Spielhäuser – bieten sich dem Kind vielfältige Spielmöglichkeiten. Die verschiedenen Bewegungsabläufe fördern die motorische Entwicklung sowie die damit eng verbundene geistige Entwicklung des Kindes. Während des freien Spieles erfahren die Kinder ihre körperlichen Grenzen und testen untereinander ihre Grenzen aus.

 

Unsere Aufgabe draußen ist häufig erstmals die Rolle des aktiven Beobachters zu übernehmen und gleichzeitig präsenter Ansprech– und Spielpartner zu sein.